Stellenausschreibung Hochwasserschutz

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht der Wasserverband Rhein-Sieg-Kreis eine Fachkraft für den Hochwasserschutz sowie für die Übernahme von Projekten und Querschnittsaufgaben.

Wer wir sind

Der Wasserverband Rhein-Sieg-Kreis übernimmt für seine Mitglieder Aufgaben in der Gewässerunterhaltung, den Gewässerausbau und den Hochwasserschutz. Der Wasserverband Rhein-Sieg-Kreis hat in 2018 ein digitales Aktenmanagement eingeführt, das Projektmanagement optimiert, in GIS und eine neue technische Ausstattung investiert. Die Geschäftsstelle des Wasserverbands liegt zentral unmittelbar am Hauptbahnhof Siegburg.

 

Ihre Arbeitsschwerpunkte

  • Hochwasserschutz: Betreuung der Hochwasserrückhaltebecken, -schutzanlagen
  • Mitarbeit bei Gewässerkonzepten und Gewässerprojekten (Gewässerunterhaltung , -ausbau) zum Aspekt Hochwasserschutz
  • Projektmanagement ausgewählter Fachprojekte, z.B. Hochwasserfrühwarnung und dessen Betrieb
  • Übernahme von Querschnittsaufgaben unseres Verbandes
  • direkte Zuarbeit für die Geschäftsführung mit Erteilung der Arbeitsaufträge direkt durch die Geschäftsführung
  • organisatorische und inhaltliche Vor- und Nachbereitung der Gremienarbeit
  • Schnittstellenmanagement und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Akteuren in der Wasserwirtschaft (Behörden, Kommunen, Kreis, andere Verbände, etc. )

 

Was wir von Ihnen erwarten

  • Ein abgeschlossenes ingenieur- oder naturwissenschaftliches Hochschulstudium in der Vertiefungsrichtung Wasserwirtschaft oder einer vergleichbaren Ausbildung auf Masterniveau
  • Bereitschaft und Fähigkeit, sich in die komplexe Thematik der Gewässerunterhaltung, des Gewässerausbaus und des Hochwasserschutzes einzuarbeiten, um koordinierende und leitende Funktionen in Projekten einnehmen zu können und Querschnittsaufgaben zu übernehmen
  • Fundiertes Wissen und Erfahrung in der Beauftragung und Abwicklung von Ingenieurdienstleistungen und Bauvorhaben
  • Erfahrung in Projektkoordination und Projektsteuerung
  • ausgeprägte Ergebnisorientierung und Eigeninitiative
  • guter Umgang mit MS-Office und Bereitschaft zur digitalen Aktenführung und Nutzung eines Projektmanagementsystems
  • Organisationsstärke und Teamfähigkeit
  • Fahrerlaubnis der Klasse B

 

Was wir Ihnen bieten

  • Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis nach dem TVöD in der Entgeltgruppe 11
  • einen krisensicheren Arbeitsplatz in einem engagierten Team
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen, flexible Arbeitszeit und attraktive Sozialleistungen

Der Wasserverband Rhein-Sieg-Kreis fördert die Gleichstellung aller Menschen und begrüßt deshalb die Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Die bevorzugte Berücksichtigung von Frauen gemäß Landesgleichstellungsgesetzes findet Anwendung. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann schicken Sie bitte bis zum 02.01.2019 Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihres möglichen Eintrittsdatums an die E-Mail-Adresse bewerbung@wv-rsk.de  in einer pdf-Datei zu. Alternativ richten Sie Ihre Bewerbung an:

Wasserverband Rhein-Sieg-Kreis
z.Hd. Geschäftsführung
Postfach 1551

53705 Siegburg

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Geschäftsführerin M. Hirschberg unter 02241-9581715 oder mhirschberg@wv-rsk.de.    Bitte reichen Sie keine Originaldokumente ein und verzichten auf Bewerbungsmappen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden.

 

Hinweise zum Datenschutz

1. Unter Beachtung des Artikels 13 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) werden Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. D.h.: Ihre Bewerbungsunterlagen werde den Mitgliedern des Personalrates, der Gleichstellung, der Schwerbehindertenvertretung, den am Auswahlverfahren beteiligten Mitarbeiter/innen der jeweiligen Fachabteilung auf die zu besetzende Stelle, auf die Sie sich beworben haben und den Mitarbeiter/innen der Personalabteilung mitgeteilt werden.

2. Sechs Monate nach Beendigung des Verfahrens werden die Unterlagen unter Berücksichtigung des Datenschutzes vernichtet.

3. Bewerbungsunterlagen, die per einfacher EMail als unverschlüsselte PDF-Datei übersandt werden, sind auf dem elektronischen Postweg gegen unbefugte Kenntnisnahme oder Veränderung nicht geschützt.

4. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage des Rhein-Sieg-Kreises.